facebook
termine

Rocken und Shoppen in der Krefelder Kulturrampe
 
23.09.2012 | 21:58 Uhr << zurück

BULLDOZER’S IMPACT Vol. IV // 16. November 2012

Jährliches Freundschaftskonzert von :NEW DAMAGE in der Krefelder Kulturrampe&nbsp;
mit Spoiler, Diagnosis Different und Live-Print-Art von MANUFAKTURbo.de

Pünktlich zum Ende der Festivalsaison kriechen :NEW DAMAGE aus ihrer Höhle und unterbrechen offiziell ihre Bühnenpause. Zum vierten Mal holen sie am 16. November die Planierraupe aus dem Schuppen.

Das Krefelder Metal-Quartett ist schon seit 2000 im Geschäft. Die Nachfrage ist nach wie vor ordentlich. – Da haben die letzten Monate umso mehr geschmerzt, als die Jungs sich zugunsten ihrer Tüfteleien am nächsten Silberling zurück gezogen haben.&nbsp;
Wann genau der nun endlich kommt, bleibt vorerst offen. Aber wer :NEW DAMAGE kennt, weiß, dass ihr Anspruch an ihre eigene Musik die Durststrecke im richtigen Moment zu entschädigen weiß.&nbsp;

Kleine Appetizer direkt aus dem Proberaum von ihren Bastelstunden gibt’s bereits auf ihrem Youtube-Kanal&nbsp;und ganz sicher auch im November in der Kulturrampe: Unter dem Motto "Bulldozer’s Impact" lädt das Krefelder Urgestein zum jährlichen Stelldichein mit lautstarken Bands aus dem Umland ein. Mit von der Partie waren in den letzten Jahren u.a. Redrum Inc. (HS), Cause For Confusion (MG), Trick Or Treat (AC) und Pit Of Doom (OB).

Dieses Jahr freuen sich die Gastgeber auf Spoiler aus Neuss, die mit der Veröffentlichung ihres Tracks "Autosuck" auf dem vierten Krefeld-Achtung-Sampler für einen echten Knalleffekt sorgten. Scheinbar aus dem Nichts gekommen, überzeugten die fünf Musiker mit breitwandigen Gitarrenriffs, treibenden Grooves, einer großzügigen Prise Seattle-Sound und ordentlich Dampf in der Maschine. Dabei raus kommt grungiger Heavyrock, eine äußerst widerstandsfähige Legierung aus hartem Alternativrock und Metal.&nbsp;
Auch Spoiler basteln gerade an neuem Material und stellen demnächst ein "upcoming album" in Aussicht. Die Jungs stehen außerdem auf Netzwerken und Synergieeffekte – deshalb gibt’s auch am 16. November wieder eine fette Überraschung für euch!

Anders zu sein behaupten viele Bands im semiprofessionellen Sektor von sich – verfügen die fünf Herren von Diagnosis Different aber über die volle Symptomausprägung, und ist damit die Diagnose wirklich gesichert?
Mal hart, mal melodisch anmutend kommen sie daher. Die Jungs aus Viersen verbinden eingängige Gesangslinien mit abstrakt-rasanten Instrumentalpassagen. Dicke Metalriffs an filigranem Gefrickel, Progressive Metal vom Feinsten also. In der Umsetzung ist die Combo durchaus eigen und somit wohl tatsächlich anders. Damit passen sie perfekt ins Lineup der diesjährigen Veranstaltung.

Als Zugabe sind MANUFAKTURbo, ein Label aus Mönchengladbach, mit dabei und werden vor Ort exklusive Bandshirts von Hand bedrucken. Die Firma bietet außerdem Klamotten aus ihrer eigenen Kollektion an, ausschließlich Bio- und fair gehandelte Produkte. Turbo-Torben bietet darüber hinaus interessierten Gästen die Möglichkeit, ihr Shirt selbst zu drucken und von den Bands signieren zu lassen: Live-Print-Art ist das Motto!
Wer sich vorab die Kollektion reinziehen möchte, sollte einen Blick auf die Webseite werfen. Natürlich findet ihr das Label auch bei Facebook.

Die Kulturrampe Krefeld e.V. und :NEW DAMAGE öffnen am 16. November pünktlich um 20 Uhr die Pforten. Ab 21 Uhr gibt’s dann von der Bühne aus ordentlich was auf eure Mützen.

Mehr zu den Bands:

www.newdamage.de
www.spoiler-web.de
www.diagnosisdifferent.de

Mehr zur Location:

Kulturrampe Krefeld e.V.
Oppumer Str. 175
47799 Krefeld
www.kulturrampe.de

Einlass: 20 Uhr
Konzertbeginn: 21 Uhr

VVK: 6 EUR
AK: 8 EUR

&nbsp;

 

<< zurück